Haben Sie noch Fragen?
Telefon: +49 (0)89 - 29 32 51
AGB
I. 
Informationen vor Vertragsschluss bei Fernabsatzverträgen

Vertragspartner

Ihr Vertragspartner bei allen Kaufverträgen, die über diese Website geschlossen werden, ist

FOCHTMANN München
Werner Fochtmann – Juwelier
Maximilianstraße 16
80539 München

Tel. +49 (0)89 29 32 51

E-Mail: info@fochtmann.de

Sitz: München
Handelsregister: Amtsgericht München
Register-Nummer: HRA 69375
Ust-ID: DE130289980

II. 
Vertragsbedingungen
1. Allgemeines – Geltungsbereich

(1) Wir verkaufen Ihnen die in unserem Onlineshop präsentierte Ware, die Sie für den Kauf vorgemerkt haben, indem Sie sie in ihren virtuellen Warenkorb gelegt haben, zu den nachstehenden Verkaufsbedingungen.

(2) Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und Ihnen für die Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesen Bedingungen, in der Beschreibung der Ware einschließlich seiner Abbildung und in den zusammenfassenden Angaben, die ihnen im letzten Schritt des Verkaufsvorgangs zusammen mit dem Button „KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN“ angezeigt werden, schriftlich niedergelegt. Dort haben Sie die Möglichkeit, den Ihre Bestellung zu überprüfen.

2. Angebot

(1) Der Bestellvorgang dient dazu, Ihre Vertragserklärung vorzubereiten. Wenn Sie am Ende des Bestellvorgangs auf den Button „KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN“ drücken bzw. klicken, geben Sie ein verbindliches Angebot an FOCHTMANN München (nachfolgend „wir“ oder „uns“) zum Abschluss eines zahlungspflichtigen Kaufvertrages über die Waren ab, die sich zum Zeitpunkt des Angebots in ihrem elektronischen Warenkorb befinden.

(2) Nach Eingang der Bestellung bestätigen wir Ihnen die Einzelheiten der Bestellung in einer Bestellbestätigung. Diese Bestellbestätigung ist keine Annahme Ihres Kaufangebots.

(3) Anschließend prüfen wir das Angebot, um sicherzustellen, dass wird die Bestellung ausführen können, und können es innerhalb von zwei Wochen annehmen. Die Bestellannahme erfolgt per Auftragsbestätigung an die E-Mail-Adresse, die Sie im Bestellvorgang angegeben haben. Mit Zugang der E-Mail kommt der Vertrag zustande. Dies gilt auch für den Fall, dass Sie den Zugang der E-Mail nicht wahrnehmen, etwa weil sie – gleich aus welchem Grund – in einen Spamordner geleitet oder der Zugang durch einen Filter verhindert wird.

(4) Die Abbildung oder Präsentation einer Ware im Onlineshop bedeutet nicht, dass diese Ware noch verfügbar ist. Beachten Sie, dass mehrere Bestellvorgänge über dieselbe Ware parallel laufen können.

3. Geistiges Eigentum

(1) Soweit nicht anders angegeben, steht uns das alleinige Urheberrecht an den Schmuckstücken zu. Nachahmungen und Vervielfältigungen ohne unsere schriftliche Zustimmung sind untersagt.

4. Preise, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

(1) Lieferungs- und Zahlungsbedingungen gelten für Lieferungen innerhalb Deutschlands.

(2) Es gilt ausschließlich der unter www.fochtmann.de angegebene und in der Bestellbestätigung bestätigte Preis. Alle Preise verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, die auf der Rechnung gesondert ausgewiesen wird.

(3) Für die Zahlung stehen ausschließlich die im Bestellvorgang angegebenen Möglichkeiten und Anbieter zur Verfügung.

(4) Die Zahlung ist mit Bestellung fällig.

(5) Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands frei Haus. Der Versand ist versichert bis zur Höhe des Kaufpreises.

5. Qualitätskontrolle, Versand

(1) Wir prüfen die Vertragsware vor dem Versand im Vier-Augen-Prinzip auf Mängelfreiheit und Vollständigkeit. Die Ware wird in Anwesenheit von mindestens zwei Personen mängelfrei verpackt und an den Versanddienst übergeben.

(2) Nach Eingang der Ware prüfen Sie die Unversehrtheit der Sendung und informieren uns über mögliche Beschädigungen oder Transportschäden. Mängel dokumentieren Sie (z.B. durch Fotos), damit wir mögliche Ansprüche gegen das Versandunternehmen begründen können.

6. Lieferzeit, Verzug, Annahmeverzug

(1) Die Lieferzeiten sind dem jeweiligen Angebot zu entnehmen.

(2) Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt voraus, dass Sie Ihre Verpflichtungen – insbesondere auf Zahlung – rechtzeitig und ordnungsgemäß erfüllt haben.

(3) Wenn wir die Vertragsware nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Vertragsschluss und Zahlungseingang oder irgendeines anderen mit Ihnen vereinbarten Datums geliefert haben, können Sie von dem Vertrag zurücktreten und wir werden etwaige von Ihnen bereits bezahlte Geldbeträge zurückerstatten. Wurde die Vertragsware bereits versandt und geht Ihnen nach der Erklärung des Rücktritts zu, erstatten wir den Geldbetrag nach Rücksendung und Eingang der Ware bei uns. Für die Rücksendung gilt § 7 Abs. 4.

(4) Kommen Sie in Annahmeverzug, etwa dadurch, dass eine Sendung nicht abgeholt wird oder zugestellt werden kann, oder verletzen Sie schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns hieraus entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche oder Rechte bleiben vorbehalten.

(5) Im Fall des Lieferverzugs, der auf einer von uns zu vertretenden grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht, ist unsere Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Soweit der von uns zu vertretende Lieferverzug auf der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruht; ist der Schadensersatz wiederum auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

7. Vereinbarte Beschaffenheit, Gewährleistung für Sachmängel

(1) Soweit nicht anders vereinbart, handelt es sich bei den angebotenen Waren um Einzelstücke (Unikate).

(2) Die Darstellung der Ware in unserem Online-Shop kann technisch bedingt – insb. bedingt durch Ihre technische Ausstattung – vom tatsächlichen Erscheinungsbild abweichen (Größe, Größenverhältnisse, Farbe, Helligkeit o.ä.). Abweichungen im Verhältnis zur Darstellung bilden keinen Mangel der Kaufsache. Für die Vereinbarung der Beschaffenheit ist ausschließlich die jeweilige Produktbeschreibung maßgeblich.

(3) Hat die Ware einen Mangel, so können Sie von uns die Beseitigung des Mangels fordern. Die Lieferung einer neuen mangelfreien Sache ist ausgeschlossen, es sei denn, es handelt sich ausnahmsweise um ein Produkt aus einer Serie. In diesem Fall können Sie statt der Mängelbeseitigung die Lieferung einer mangelfreien Ware verlangen.

(4) Im Fall der Rücksendung zur Mangelbeseitigung oder der Ersatzlieferung gilt folgendes:

a) Bei Rücksendungen aus Deutschland sorgen wir selbst für eine Rückholung der Waren.

b) Bei Rücksendungen von außerhalb Deutschlands bestimmen wir per E-Mail an die im Bestellvorgang angegebene Adresse die Art der Rücksendung. Nach unserer Wahl erstatten wir Ihnen entweder die Kosten der Rücksendung oder schicken Ihnen ein Paket, bei dem das Porto im Voraus bezahlt oder veranlassen die Abholung der Ware.

Wir tragen im Rahmen der Mängelbeseitigung alle zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport, Wege, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sie sich nicht dadurch erhöhen, dass die Kaufsache von Ihnen nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde.

(5) Schlägt die Nacherfüllung fehl, so sind Sie nach Ihrer Wahl berechtigt zurückzutreten oder Minderung zu verlangen.

8. Haftung

(1) Ansprüche auf Schadensersatz gegen uns sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der einfach fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die sich aus Abs. 1 und 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben. Das gleiche gilt, soweit wir mit Ihnen eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben.

(5) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

9. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Verkaufsbedingungen von einem Gericht für unwirksam, nichtig oder nicht durchsetzbar befunden werden, so bleibt der Vertrag und bleiben diese Verkaufsbedingungen im Übrigen wirksam.